Das offizielle & führende Sexforum für die Schweiz & Deutschland  
HOME CLUBS GIRLS KLEINANZEIGEN TAGESPLÄNE VIDEOS INSERIEREN

6profi News

Stadt Zürich Zürich (City)

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 26.03.2010, 23:08
Benutzerbild von Boylikesex
Boylikesex Boylikesex ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2009
Ort: änne am Rhy
Beiträge: 715
Standard Niederdörfli / Zürich

Hallo Kollegen,

was gibt es übers Niederdörfli zu berichten?
Wie man im Vorbeigehen sieht, gibt es dort allerhand Angebot.
Was ich aber auch schon erleben durfte, dass es am Wochenende von sehr viel junges Gemüse (Teenys im Ausgang) hat.
Das Kino Stüssihof. Was geht in der berühmt berüchtigten Haifischbar? Welche Clubs sind zu empfehlen?

Danke für eure Berichte
und Gruss
__________________
Ich habe sieben Hobbies, Sex und Saufen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.03.2010, 01:41
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Ein Stück Mittelalter

Ich schlendere selten durch das Niederdorf -irgendwo erinnert mich diese Gegend immer an das Zürcher Mittelalter, geprägt - wie fast überall in Europa - von Unterdrückung und doppelter Moral. Der Kreis 4, natürlich eine mult-kulti-Gegend, ist da viel fröhlicher. Viel hat sich im Niederdorf seit 30 Jahren nicht geändert! - Die Nightclubs und Bars leben nach wie vor davon, viel Champagner zu verkaufen und die Girls animieren. Das ist übel. Und was Girls betrifft, so ist die legendäre Häring-Strasse nach wie vor das Zentrum (Foto). "Advents-Kalender" wird die Häuserzeile im Volksmund genannt und die Frauen, die dort arbeiten, bieten uns Gästen ein Sex-Lotto. Preise sind zwischen Himmel und Erde, auch die Leistungen. Es ist eben schlechter Sex wie 1980 und auch die Preise sind meistens in dem Bereich von einst, 100 Fanken, 150 Franken... Ich schaute kürzlich in den einen oder andern Salon an dieser Strasse, aber es blieb bei einem kurzen Gespräch an der Türe...

Im Sommer sind auch einige Girls an der Häringstrasse im Freien zu finden, meistens komplett-Umbis aus Thailand, die für 200 Franken wenig bieten. Generell finde ich: das Angebot ist lächerlich und ich habe oft das Gefühl, dass man auf betrunkene Gäste wartet oder auf Touristen, die bei einem City-Bummel per Zufall in dieses Quartier kommen.

Die kleine Niederdorf-Oper lebt dort weiter. Auf der Bühne ist sie musikalisch genial. In der Realität im Niederdorf aber überdatiert und kaum mehr zu geniessen.
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	ls.JPG
Hits:	549
Größe:	25,2 KB
ID:	6026  

Geändert von chomi (27.03.2010 um 01:49 Uhr).
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.03.2010, 18:00
Benutzerbild von check626
check626 check626 ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: CH
Beiträge: 1.108
Standard

Zitat:
Zitat von chomi Beitrag anzeigen
Ich schlendere selten durch das Niederdorf -irgendwo erinnert mich diese Gegend immer an das Zürcher Mittelalter, geprägt - wie fast überall in Europa - von Unterdrückung und doppelter Moral. Der Kreis 4, natürlich eine mult-kulti-Gegend, ist da viel fröhlicher. Viel hat sich im Niederdorf seit 30 Jahren nicht geändert! - Die Nightclubs und Bars leben nach wie vor davon, viel Champagner zu verkaufen und die Girls animieren. Das ist übel. Und was Girls betrifft, so ist die legendäre Häring-Strasse nach wie vor das Zentrum (Foto). "Advents-Kalender" wird die Häuserzeile im Volksmund genannt und die Frauen, die dort arbeiten, bieten uns Gästen ein Sex-Lotto. Preise sind zwischen Himmel und Erde, auch die Leistungen. Es ist eben schlechter Sex wie 1980 und auch die Preise sind meistens in dem Bereich von einst, 100 Fanken, 150 Franken... Ich schaute kürzlich in den einen oder andern Salon an dieser Strasse, aber es blieb bei einem kurzen Gespräch an der Türe...

Im Sommer sind auch einige Girls an der Häringstrasse im Freien zu finden, meistens komplett-Umbis aus Thailand, die für 200 Franken wenig bieten. Generell finde ich: das Angebot ist lächerlich und ich habe oft das Gefühl, dass man auf betrunkene Gäste wartet oder auf Touristen, die bei einem City-Bummel per Zufall in dieses Quartier kommen.

Die kleine Niederdorf-Oper lebt dort weiter. Auf der Bühne ist sie musikalisch genial. In der Realität im Niederdorf aber überdatiert und kaum mehr zu geniessen.
... da hatte ich mal meine ersten erfahrungen mit vierzehn oder war's sechszehn, ich weiss es nicht mehr. nichstdestotrotz hat's damals schon "hundert" gekostet für die süsse versuchung von knappen 10 minuten
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.06.2010, 14:18
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard Lea, Häringstrasse

Letzte Woche hatte ich in der Häringstrasse parkiert und zu später Stunde auf dem Weg zu meinem Auto wollte ich noch einen Blick in die "Schaufenster" werfen. Wie üblich war dort nichts Verlockendes zu entdecken. Also weitergegangen bis mich auf der Strasse Lea nett ansprach. Sie ist eine recht hübsche, kleine, blonde, schlanke Rumänin. Eigentlich läuten bei mir an der Location sämtliche Alarmglocken. Aber Lea war sympathisch und wir führten eine angenehme kurze Unterhaltung, auch wenn diese wegen den schlechten Sprachkenntnissen etwas schwierig war. Da mich das spitz und neugierig machte, liess ich mich auf einen Zimmerbesuch ein, zumal 20 Minuten für einen Huni offeriert waren, inkl. ZK und FO! Also nix wie los. Ich bin nicht mehr ganz sicher, aber ich denke, es war das Appartement Häringstrasse 19 im zweiten Stock. Das Zimmer, na ja, zwar sauber aber nicht wirklich jedermanns Sache mit SM-Utensilien an der Wand. Mich hat es jedenfalls nicht gestört, zumal Lea jegliche Skepsis verfliegen liess. Noch vor der Geldübergabe gabs eine enge Umarmung und einen innigen, tiefen Kuss. Dann ging Lea kurz aus dem Zimmer um sich frisch zu machen, während ich mich auszog und erwartungsvoll aufs Bett legte. Schon bald kam Lea zurück und legte sich zu mir. Es folgten lange, zärtliche Küsse mit nahtlosem Übergang zu einem intensiven, ordentlich tiefen FO mit späterem Wechsel zu 69, was Lea sichtlich genoss. Nach ausgiebigem gegenseitigen Oralsex liess ich mich zuerst ausgiebig reiten und nahm Lea dann kräftig von hinten. Der Abschuss folgte dann missionar mit einem intensiven ZK. Ich war vollauf zufrieden und liess mir gleich die Handynummer geben. Lea bleibt uns gemäss eigener Aussage noch gut 2 Monate erhalten. Ich kann sie nur empfehlen.

Gruss
Gandalf
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.07.2010, 21:27
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Breaking News

Breaking News: an der Häringstrasse stehen momentan bildhübsche Girls.
Einige sogar in guten Sommerkleidern, jung und trendy. Ev. die A-Liga der Ungarn-Girls, ich konnte leider heute und gestern nicht parkieren. Auch oben (Seilergraben) und am unteren Ende sind einige WGs, die wirklich top aussehen. - Ich werde versuchen, in diesen Tagen dort zu parkieren...
Gestern Sonntag, das sah man auf einen Blick, waren auch einige WGs dort, die bestimmt Tänzerinnen sind, die am Sonntag nicht arbeiten.
Ich fuhr ca. um 23 Uhr durch die Häringstrasse.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 21.07.2010, 18:39
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard Häringstrasse

Den Hinweis von Chomi kann ich bestätigen. Ich war am Montag Abend dort. Parkplatz habe ich zum Glück bald in der Nähe gefunden. Unten an der Strasse standen ca. 6 Girls, davon vier gut bis sehr gut aussehend. Zuerst verwickelte mich eine Ukrainerin in ein Gespräch. Einen Huni wollte sie haben für 20 Min. Aber kein FO und keine ZK. Also zog ich weiter. 5 Meter weiter quatschte mich eine Blondine auf Franzöisch an, die dort mit einer Kollegin an der Hausmauer sass. Letztere, ein Bild von einer Frau, Blondine, schlank, riesengross und ein traumhaftes Gesicht, faszinierte mich. Dies blieb der andern nicht verborgen und so machte sich bald mal vom Acker. Ich unterhielt mich noch eine ganze Weile mit der Grossen über alles Mögliche. Julie heisst sie, kommt aus Paris, parliert ganz gut auf F, D oder E, ist 184 cm gross - und sie trug noch geile High-Heels. Erst als sie aufstand, realisierte ich, wie gross die Frau ist. Wahnsinn! Irgendwann mal kam das Gespräch auf ihr Business. Sie macht auch Escort zu 500 die Stunde. Dann bot sie mir 20 Minuten für 200 auf dem Zimmer an. Ich lehnte dankend ab mit dem Hinweis, das sei mir zu teuer. Schliesslich fragte sie mich, wie lange ich bleiben wolle und was ich dafür auslegen würde. Ich sagte 20 Min für 100 und siehe da, sie war sofort einverstanden. Also trotteten wir die paar Meter die Strasse hoch in ihr Zimmer. Dort den Obolus entrichtet und ab aufs Bett. Mich machte schon der Anblick dieser Frau extrem heiss, und das obwohl ich am Mittag schon im Bermuda abgesamt hatte. So reichte schon ihr sanftes Streicheln und ich hatte einen rechten Ständer. Flugs kam ein Gummi drauf und Julie begann intensiv zu blasen. Für meinen Geschmack etwas gar wild zum Anfang aber geil, ausdauernd und ganz ohne Handeinsatz. Bis ich sie schliesslich stoppen musste, da ich sie unbedingt noch vögeln wollte. Zuerst rittlings, was sie mit viel engagement machte und dann noch zwei Stellungswechsel nach meinem Wunsch bis ich es nicht mehr aushielt und mich in ihr entlud. Es war ein geiler Optikfick. Kaum je bekommt man die Gelegenheit, eine so hübsche und Grosse Frau vor die Latte zu kriegen. Inzwischen abgekühlt und nüchtern betrachtet war der Service ordentlich aber nicht mehr als durchschnittlich. Leider keine ZK und kein FO, worauf ich recht viel Wert lege. Nur schon die Optik war den Einsatz absolut wert. In diesem Sinne kann ich Julie durchaus empfehlen. Aber lasst Euch das Geld nicht aus der Tasche ziehen.

Gruss
Gandalf
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 21.07.2010, 18:43
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Danke

Gandalf, danke für den Bericht, genau die wirklich blonde Schönheit sah ich auch. - Ev. würde es sich lohnen (für Singles) so eine Mega-Frau nach Hause einzuladen, für die üblichen 350 Franken Escort-Tarif. Sie kann wirklich bei Penthouse und Playboy aufs Titelblatt. Muss auch mal vorbei....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.07.2010, 19:17
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard Escort

Zitat:
Zitat von chomi Beitrag anzeigen
Gandalf, danke für den Bericht, genau die wirklich blonde Schönheit sah ich auch. - Ev. würde es sich lohnen (für Singles) so eine Mega-Frau nach Hause einzuladen, für die üblichen 350 Franken Escort-Tarif. Sie kann wirklich bei Penthouse und Playboy aufs Titelblatt. Muss auch mal vorbei....

Gern geschehen Chomi. Ich sehe allerdings keinen Vorteil, wenn ich sie nach Hause einladen würde. Das würde ich nur bei einer Frau machen, die FO und ZK anbietet, um das Erlebnis perfekt zu machen.

NB: Gestern hab ich sie dort nicht mehr gesehen.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.07.2010, 21:28
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard @gandalf

Das ist klar, ohne F-pur und Küssen gibt es sicher keinen Escort-Besuch. Ich nehme aber an, dass das Programm dann auch geändert wird.

Sonst: lese meine Bericht von gestern über Club Chez Jade:
http://forum.6profi.com/forum/showth...1116#post31116
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.07.2010, 10:12
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Immer mehr - und die Polizei...

Freitagabend, 22 Uhr: unten an der Häringstrasse sind rund ein Dutzend WGs, alle wunderschön angezogen und gutes Make up, schöne Haare. Und ich kann nicht weiterfahren - das Polizeiauto steht etwas quer... Sie kontrollieren die Girls, alles ist aber ok, sie fahren weiter. Ich konnte wieder nicht parkieren. Entsteht da eine neue Szene ? Auffallend: alle sind sehr gepflegt, nicht drogi-ungarn-kreis-4-mix in Wühlkisten-Kleidern. Da ich den Strassen-Service nicht mag (kein GF6) eilt es mir nicht, ein WG zu treffen. Interessant sieht es aber schon aus!
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 26.07.2010, 14:20
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Daumen hoch Russin Isabelle

Ich war am Freitag auch dort, allerdings zu vorgerückter Stunde. Die Polizei markierte im Weg stehend Präsenz und kontrollierte wohl zum x-ten Mal die auf der Strasse stehenden Girls. Das Parkplatzglück war mir auch diesmal hold. Ich drehte meine Runde, glotzte ein wenig zu den Fenstern rauf und überlegte mir, ob ich wieder zur Lea gehen sollte. Aber eigentlich stand mir der Sinn nach einem der neuen Girls. Also etwas rumlaufen und wie schon des öfteren quatschte mich die seit Tagen dort stehende Russin Isabelle, die es mir irgendwie angetan hat, an. Bisher habe ich mich nach erfolgloser Preisverhandlung höflich immer verabschiedet. Bei ihrem Normalpreis, 100 für 20 Min und FM plus 50 für ZK zog ich es vor, mich günstiger und mit FO in einschlägigen Studios zu vergnügen. Diesmal liess sie sich erweichen und wir einigten uns auf 150 für 30 Min, inkl. ZK. FO macht sie prinzipiell nicht.

Ich habe es nicht bereut. Isabelle, die in Wirklichkeit einen wohlklingenden russischen Namen, der hier nicht verraten wird, trägt, spricht sehr gut deutsch und parliert angeblich auch in 6 weiteren Sprachen. Beeindruckend! Man kann sich mit ihr auf einem hohen Niveau unterhalten und merkt sofort, es mit einer gebildeten Frau zu tun zu haben. Sie ist Anwältin in Moskau, findet dort aber kein Auskommen, weshalb sie diesen Job macht. Isabelle
küsst sehr schön, intensiv und zärtlich. Sie hat eine tolle schlanke Figur und eine selbstbewusste Ausstrahlung, was mir an ihr sehr gefällt. Das Einzige, was mir an ihr Missfallen hat, war ihr etwas schlaffer, kleiner Busen. Hier merkt man die beiden Kinder doch sehr stark. Sonst ist ihr Body makellos. Vor allem ihre schönen langen Beine faszinierten mich. Auch ihr Service gehört zur feinen Sorte. Gutes, gefühlsintensives, ausdauerndes FM und 69 sowie vögeln in allen gewünschten Stellungen, wobei Isabelle toll mitging. Die halbe Stunde durfte ich bis zur letzten Minute voll auskosten. Danke Isabelle, es war ein grosses Vergnügen mit Dir und ich werde gerne wieder vorbeikommen.

Gruss
Gandalf
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 26.07.2010, 20:33
phantasie310 phantasie310 ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: asbe
Beiträge: 17
Standard gross / schlank - belle?

da gab es doch mal die belle de jour / anita, welche sehr gross gewachsen in der häringerstrasse ihren service in einem appartemetn anbot - aber vermutlich nicht jene, sondern nur eine zufällige ähnlichkeit?

Zitat:
Zitat von gandalf Beitrag anzeigen
Den Hinweis von Chomi kann ich bestätigen. Ich war am Montag Abend dort. Parkplatz habe ich zum Glück bald in der Nähe gefunden. Unten an der Strasse standen ca. 6 Girls, davon vier gut bis sehr gut aussehend. Zuerst verwickelte mich eine Ukrainerin in ein Gespräch. Einen Huni wollte sie haben für 20 Min. Aber kein FO und keine ZK. Also zog ich weiter. 5 Meter weiter quatschte mich eine Blondine auf Franzöisch an, die dort mit einer Kollegin an der Hausmauer sass. Letztere, ein Bild von einer Frau, Blondine, schlank, riesengross und ein traumhaftes Gesicht, faszinierte mich. Dies blieb der andern nicht verborgen und so machte sich bald mal vom Acker. Ich unterhielt mich noch eine ganze Weile mit der Grossen über alles Mögliche. Julie heisst sie, kommt aus Paris, parliert ganz gut auf F, D oder E, ist 184 cm gross - und sie trug noch geile High-Heels. Erst als sie aufstand, realisierte ich, wie gross die Frau ist. Wahnsinn! Irgendwann mal kam das Gespräch auf ihr Business. Sie macht auch Escort zu 500 die Stunde. Dann bot sie mir 20 Minuten für 200 auf dem Zimmer an. Ich lehnte dankend ab mit dem Hinweis, das sei mir zu teuer. Schliesslich fragte sie mich, wie lange ich bleiben wolle und was ich dafür auslegen würde. Ich sagte 20 Min für 100 und siehe da, sie war sofort einverstanden. Also trotteten wir die paar Meter die Strasse hoch in ihr Zimmer. Dort den Obolus entrichtet und ab aufs Bett. Mich machte schon der Anblick dieser Frau extrem heiss, und das obwohl ich am Mittag schon im Bermuda abgesamt hatte. So reichte schon ihr sanftes Streicheln und ich hatte einen rechten Ständer. Flugs kam ein Gummi drauf und Julie begann intensiv zu blasen. Für meinen Geschmack etwas gar wild zum Anfang aber geil, ausdauernd und ganz ohne Handeinsatz. Bis ich sie schliesslich stoppen musste, da ich sie unbedingt noch vögeln wollte. Zuerst rittlings, was sie mit viel engagement machte und dann noch zwei Stellungswechsel nach meinem Wunsch bis ich es nicht mehr aushielt und mich in ihr entlud. Es war ein geiler Optikfick. Kaum je bekommt man die Gelegenheit, eine so hübsche und Grosse Frau vor die Latte zu kriegen. Inzwischen abgekühlt und nüchtern betrachtet war der Service ordentlich aber nicht mehr als durchschnittlich. Leider keine ZK und kein FO, worauf ich recht viel Wert lege. Nur schon die Optik war den Einsatz absolut wert. In diesem Sinne kann ich Julie durchaus empfehlen. Aber lasst Euch das Geld nicht aus der Tasche ziehen.

Gruss
Gandalf
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.07.2010, 09:49
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Kein Vergleich

Die blonde Schönheit an der Häringstrasse würde jede Misswahl gewinnen, es ist nicht zu glauben, dass so ein Girl auf der Strasse anschafft !! Mit Belle du Jour hat das nichts zu tun, dagegen ist/war sie Provinz...
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 28.07.2010, 20:07
phantasie310 phantasie310 ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 17.05.2008
Ort: asbe
Beiträge: 17
Standard

Zitat:
Zitat von chomi Beitrag anzeigen
Die blonde Schönheit an der Häringstrasse würde jede Misswahl gewinnen, es ist nicht zu glauben, dass so ein Girl auf der Strasse anschafft !! Mit Belle du Jour hat das nichts zu tun, dagegen ist/war sie Provinz...
Belle hat auch ihre Reize, die Figur vielleicht nicht mehr wie mit 20, aber Erfahrung und Hingabe macht ja auch manches wett ;-) Ist sie eigentlich noch aktiv?

Aber die blonde Schönheit klingt ja wirklich reizvoll; scheint ja wirklich eine tolle Frau zu sein.. und ich mag grosse Frauen, gerade auch wenn sie noch geile High Heels tragen :-) Weisst Du, ob sie regelmässig dort ist; bzw. Du schreibst, sie macht auch Escort - irgendwo mehr infos? Danke!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 29.07.2010, 10:01
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Polizei

Gestern, schon zum zweitenmal nach 22 Uhr: die Polizei prüft alle Girls an der Häringstrasse. Alle Girls sind wieder angezogen wie für eine Party. Die Polizei scheint alles ok zu finden. Warum immer die Kontrollen dort...? In der Sonne können WGs viele Monate lang schwarz arbeiten. Gibt es da doch auch Dinge, die wir nicht wissen...?Schutzgelder.. oder das Gegenteil ? Ich traue der Sache seit Jahren nicht ganz! Warum stehen so viele Girls an der Langstrasse, obwohl es verboten ist...?
P.S. der blonde Superstar war gestern nicht da. Ich werde mich melden, wenn ich mehr weiss über sie.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 11.08.2010, 16:25
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard Blondie & andere

Ich habe die grosse Blonde nicht mehr gesehen, verkehre dort aber nicht so häufig, dass ich sagen könnte, ob sie wieder da ist.

An einem Abend wollte ich nach dem Ausgang mal wieder einen Augenscheinnehmen. Nach kurzer Suche hatte ich auch tatsächlich einen Parkplatz gefunden. Ich lief ein wenig herum, beobachtete die Szene und plauderte mit dem einen oder andern Girl und liess schlussendlich alle abblitzen, weil sie mir entweder nicht gefielen oder Preis und oder Service nicht stimmte. Zuletzt gesellte sich eine schlanke, sehr hübsche Rumänin zu mir und verwickelte mich äusserst freundlich in ein Gespräch. Ein angenehm krasser Gegensatz zum sonst üblichen billigen Anquatschen und lange Zeit kein Wort übers Business. Wir unterhielten uns über Politik, das Leben, Reisen und so weiter. Zwischendurch fuhr ein paar Mal die Rennleitung durch und meine Lady wollte schon die Ausweise zückend zu ihnen rennen. Eine Kontrolle war aber nicht angesagt. Nach wohl einer halben Stunde Plauderei kam dann doch noch die obligate Frage nach dem Zimmergang. Leider wurde die Frage nach ZK und FO abgelehnt, also lehnte ich freundlich dankend ab und bin damit sogar auf Verständnis gestossen. Also unterhielten wir uns noch ein wenig weiter und auf dem Heimweg bedauerte ich es doch etwas, der Zimmereinladung nicht doch gefolgt zu sein. So sympathische Girls sind im Milieu selten anzutreffen und ich muss mein Urteil über Gipsy-Rumänninnen revidieren. Falls jemand bei diesem Girl war, würde mich ein Bericht sehr interessieren. Wenn sie nächstes Mal wieder hier ist, werde ich eine Einladung zum Zimmergang wohl nicht mehr ausschlagen.

Gruss
Gandalf
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.08.2010, 17:26
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Dauer-Kontrolle

Warum wird an der Häringstrasse non-stop kontrolliert ?
An der Langstrasse finden die Kontrollen nicht statt und in der Sonne kenne ich WGs, die seit Wochen schwarz anschaffen.
Gibt es doch eine Polizei-Korruption in Zürich....???
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.08.2010, 17:39
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard Polizeikontrollen

Zitat:
Zitat von chomi Beitrag anzeigen
Warum wird an der Häringstrasse non-stop kontrolliert ?
An der Langstrasse finden die Kontrollen nicht statt und in der Sonne kenne ich WGs, die seit Wochen schwarz anschaffen.
Gibt es doch eine Polizei-Korruption in Zürich....???

Lieber Chomi, Du hast doch einen so guten Draht zur Polizei. Frag sie doch einfach!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 12.08.2010, 07:45
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard @gandalf

Die Frage wäre ja nicht, warum man im Niederdorf kontrolliert, sondern: warum man in der SONNE nicht kontrolliert.... Manche WGs sind dort volle drei Monate mit Touristenvisum (!) am Werk....
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 12.08.2010, 20:13
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard

Zitat:
Zitat von chomi Beitrag anzeigen
Die Frage wäre ja nicht, warum man im Niederdorf kontrolliert, sondern: warum man in der SONNE nicht kontrolliert.... Manche WGs sind dort volle drei Monate mit Touristenvisum (!) am Werk....

Na und? was kratzt mich das??? Von mir aus können die so lange da sein wie sie wollen. Konkurrenz belebt schliesslich das Geschäft und das ist gerade in der Sonne dringendst nötig.
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 14.08.2010, 23:41
eddy eddy ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: zürich
Beiträge: 22
Standard marina aus der ukraine ?

hallo

ich war heute wärend der streetparade wiedermal im niederdorf. ich hab die wirklich wunderschöne und gut deutsch sprechende marina aus der ukraine kennengelernt. sie sieht ja echt wunderschön aus, hatte jemand von euch schon erfahrung mit ihr gesammelt?
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 16.08.2010, 16:55
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard Marina

Ich habe mich am Freitag Abend zum wiederholten Male längere Zeit mit Marina unterhalten. Sie ist hübsch aber gewiss kein Überflieger in Sachen Schönheit. Okay, ich bin halt anspruchsvoll. Eigentlich wollte ich gar nicht mit ihr aufs Zimmer, da sie weder ZK noch FO anbietet. Doch an dem Abend war ich so geil, dass ich meine Prinzipien (mangels Alternativen) über Bord warf und mit ihr nach oben ging. Nun, es war nicht schlecht aber auch nicht besonders gut. Marina hat einen schönen Body und eine sanfte Haut. Zuerst streichelten wir und gegenseitig, ich saugte an ihren schönen Nippeln, die sogleich schön hart wurden, dann stülpte sie etwas unbeholfen den Gummi über und begann dach endlich erfolreichem Gelingen mit einem nicht wirklich tiefen FM mit reichlich Handeinsatz, den sie auch nach mehrmaliger Aufforderung immer wieder zum Einsatz brachte. Dann gelüstete es mich nach Muschilecken, was in 69 unter gleichezeitigem Fingern in der Muschi praktiziert wurde und Marina hörbar gefiel. Schliesslich packte ich sie zuerst missionarisch und danach doggy, und stiess auch mal etwas härter zu, bis ich meine Ladung in ihr entlud. Der Service war gesamthaft gesehen ganz passabel und sicher keine Abzocke, wie sie an dieser Location leider oft zu erleben ist. Allerdings kann ich aus den vorgenannten Gründen auch keine besondere Empfehlung geben. Wer auf ZK und FO keinen Wert legt und zu später Stunde einfach schnell mal ein attraktives Girl vögeln will, dürfte sicher zufrieden sein. Allen anderen sei eines der einschlägig bekannten, von Topgirls frequentierten Studios zu einem mässig höheren Preis empfohlen.

Gruss
Gandalf
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 20.08.2010, 14:21
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Daumen hoch Gipsy-Rumänin

Vorgestern habe ich die hübsche Gipsy-Rumänin wiedergetroffen und mir diesmal den Zimmergang nicht veräumt. Der Name, unter dem die Dame arbeitet, ist mir leider entfallen und den richtigen Namen nicht zu publizieren ist ein Gebot des Respekts. Anyway, ihr werdet sie nicht verfehlen. Auffallend hübsch, lange schwarze Haare, dunkle Augen, mittelgross und mit einer Topfigur gesegnet. Wir plauderten wieder recht lange auf der Strasse bis ich von mir aus Frage nach dem Zimmergang stellte.

Im Zimmer angekommen, übergab ich ihr den Obolus von einem Huni für 20 Minuten. Sie verschwand kurz aus dem Zimmer und kaum lag ich ausgezogen auf dem Bett, gesellte sich das Girl zu mir. Schon nach ein paar wenigen Streicheleinheiten wollte sie den Gummi überziehen, aber davon hielt ich sie ab. Beim zweiten Versuch liess ich sie dann gewähren und sofort begann sie schön zärtlich zu blasen. Nach einer Weile knöpfte ich mir ihre Muschi vor, zuerst mit den Fingern und dann noch mit flinker Zunge. Es gefiel ihr sichtlich gut, nachdem ich mich auf ihire ausgeprägte Sensibilität eingestellt hatte. Bald ging's flugs über zum GV. Leider applizierte sie etwas gar viel Gleitmittel aber da sie ordentlich eng gebaut ist, war trotzdem viel Feeling vorhanden. Wir wechselten also ein paar Mal die Stellungen, bis ich schliesslich kräftig von hinten stossend mich nicht mehr zurückzuhalten vermochte. Nach gefühlvollem Säubern noch kurzes Kuscheln und eine nette Verabschiedung. Schade, dass sie kein FO und keine ZK macht. Sonst aber war ich mit dem Service absolut zufrieden und werde dieses süsse Girl sicher wieder mal besuchen. Wenn man auf FO und ZK verzichten kann, ist die Lady sicher eine Empfehlung wert.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 07.10.2010, 10:13
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Daumen hoch Jeanette

Jeanette, eine Russin aus Moskau, habe ich nicht auf der Strasse sondern am Fenster stehend akquirierend angetroffen. Eigentlich war sie der Notnagel, da es zu vorgerückter Stunde nur wenig Auswahl hatte. Also bin ich schliesslich doch noch zu ihr in den - glaube - zweiten Stock gestiegen. Oft erlebt man eine herbe Enttäuschung, wenn man dann dem Girl Face to Face gegenübersteht. Bei Jeanette war es genau umgekehrt. Was von der Strasse her nicht besonders verheissungsvoll aussah, entpuppte sich doch als ein hübsches Girl - wenn da bloss nicht diese scheussliche Frisur wäre!!! Wie kann Frau sich nur sowas auf den Kopf setzen lassen!!! Anyway, wegen der Haarpracht bin ich ja nicht zu ihr gegangen. Preise gecheckt: ortsübliche 20 Min = 100.00, 30 Min = 150.00, 45 Min 200.00. Jeweils inklusive ZK (gibts ausdrücklich nur bei Sympathie). FO gegen Aufpreis möglich, worauf ich jedoch verzichtet habe.

Während ich mich auszog, ging sich Jeanette kurz frisch machen. Schon bald gesellte sie sich zu mir aufs Bett und begann mit soften Streicheleinheiten und immer intensiveren Küssen, die durch ihr Zungenpiercing einen Touch des Besonderen haben. Das Vorspiel genoss ich in vollen Zügen und es verfehlte seine Wirkung nicht. Schon bald hatte ich einen ordentlichen Ständer und Jeanette begann schön und ausdauernd zu blasen. Auf meine Anweisung auch ganz ohne Handeinsatz. Ich liess mich gerne eine Weile so verwöhnen, bis ich schliesslich in sie eindringen wollte. Zuerst missionarisch, dann doggy und schliesslich liess ich Jeanette mich ausgiebig bis zum Abschuss reiten.

Fazit: Für die Häringstrasse ein überraschend guter Service und ein liebenswürdiges, vom Outfit her eher verrücktes Girl. Ich würde sie jederzeit wieder besuchen.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.12.2010, 20:07
Mikey1965 Mikey1965 ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.03.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 199
Standard Häringstrasse / Emma aus Rumänien

Letzte Woche zu später Stunde an der Häringstrasse, im 3. Stock links stehen zwei Super Frauen, grosse Brüste, sexy angezogen, eine Blond-, die Schwarzhaarig. Hinauf und kleiner Service für Fr. 100.-- gebucht, wer die Wahl hat die Qual, ich entschied mich für Emma. Brüste sind echt, super gross, nettes Lachen, super Figur. Am Anfang schönes Streicheln auf dem Bett, Küssen des Körpers oder so ist nicht für Fr. 100.-- dring, kostet nochmals Fr. 50.-- extra, nein danke. Dass Anblasen mit Gummi, welche Stellung möchtest Du... beginnen wir von vorn. Schön langsam beginnen wir, nach einiger Zeit möchte ich Wechseln, kostet auch Fr. 50.-- extra... nein Danke. So komme ich zum Abschluss. Was würde ich für eine halbe Stunde löhnen, FO und ZK? Halbe Stunde mit Küssen ist Fr. 200.--, aber nur FM und keine ZK... und Tschüss.
Rasante Abfertigung... eigentlich weiss ich es ja...

Aussehen: 9
Figur: 9
Service: 4
Wiederholungsgefahr: Nur im Notfall...
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 29.12.2010, 17:36
ylef ylef ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 23.12.2010
Beiträge: 24
Standard

Zitat:
Zitat von Boylikesex Beitrag anzeigen
Hallo Kollegen,

was gibt es übers Niederdörfli zu berichten?
Wie man im Vorbeigehen sieht, gibt es dort allerhand Angebot.
Was ich aber auch schon erleben durfte, dass es am Wochenende von sehr viel junges Gemüse (Teenys im Ausgang) hat.
Das Kino Stüssihof. Was geht in der berühmt berüchtigten Haifischbar? Welche Clubs sind zu empfehlen?

Danke für eure Berichte
und Gruss
naja ich bin bischen spät dran. aber ich bin ja auch neu hier.

also mein tipp wär der schwarze chessel, vor allem, wenn die chefin da ist (die aushilfen sind oft nicht so der hammer...) natürlich, es ist ein cabaret. und das mag man oder nicht. für mich kommt das fast nicht mehr in frage - aber einen lustigen abend mit kollegen kann man da sehr wohl verbringen.

im chessel wirst du nicht abgezockt, es ist alles fair, auch wenn du einen in der krone hast wirst du fair behandelt. die mädchen sind meist hübsch - sind ja auch in jedem cabaret immer etwa dieselben am werk, die machen da ne art tournee durch zürich. aber billige abzocke und linkereien, so wie ich sie schon in anderen lokalen erlebt habe, kommen im kessel nicht vor.
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 12.07.2011, 10:03
Creatin Creatin ist offline
6profi Silber-Mitglied
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Zürich
Beiträge: 69
Standard

Im Moment stehen an der Häringstr in der Nacht wirklich extrem hübsche Ungarn Ladys. Hab mich fast nicht entscheiden können bei diesen Beautys. Habe dann eine genommen und ins Laufhaus rauf gegangen mit dem Lift. Schon da schrieb sie arrogant mit dem Handy. Danach beim Service wie ein Roboter einfach das loch hingehalten wie eine Katze. Sie Schrieb dabei kurz mit ihrem Handy, wahrscheindlich ihrem Macker. Den Rest erspare ich euch. Naja wieder mal 100.- aus dem Fenster geworfen. Lasst euch dort nicht von den Beautys blenden, die sind abgebrüht und wissen wahrscheindlich gar nicht mehr was sie tun.
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 12.07.2011, 15:02
leoian leoian ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 28.02.2011
Beiträge: 167
Standard

@ Creatin

2 Gratisratschläge für Dich:

1. Nimm Dein Geld und geh ins Solarium Bermuda!

2. Wenn Deinen Bericht mit neudeutschen Wörtern, sprich Englisch, spicken willst, schau mal die Mehrzahl von "Lady" und "Beauty" nach...

Gruss
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 12.07.2011, 15:37
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard @creatin

Ob Niederdorf oder Kreis 4: die Strassen-WGs sind meistens eine grosse Enttäuschung - auch wenn sie noch so sexy aussehen. Ich verzichte seit Jahren auf diese Girls, schon weil sie kein F-pur anbieten und ich die Zimmer auch selten sauber vorfand.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 12.07.2011, 16:17
Tom33 Tom33 ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.10.2010
Ort: Region Bern-Solothurn, oft in Zürich
Beiträge: 320
Standard Srassenstrich nein Danke

Ich hatte auch schon ein paar Mal ein Abenteuer mit einem WG vom Strassenstrich, fast immer war es eine Enttäuschung, speziell mit den hübschen Ungarinnen, die bieten oft einen miserablen Service.

Da gehe ich doch lieber in einen schönen sauberen Club, wo meist ein guter Service garantiert ist.

Oder mal im Ausgang oder z.b. an der Streetparade wo man mit 500Fr. auch mal ein heisses und unvergessliches Abenteuer erleben kann, Bedingung ist, dass man etwas kontaktfreudig ist und den Mut hat mit einem hübschen Girl in Kontakt zu treten.
Mit Zitat antworten
  #31  
Alt 19.07.2011, 16:30
eddy eddy ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: zürich
Beiträge: 22
Standard

Zitat:
Zitat von Tom33 Beitrag anzeigen
Ich hatte auch schon ein paar Mal ein Abenteuer mit einem WG vom Strassenstrich, fast immer war es eine Enttäuschung, speziell mit den hübschen Ungarinnen, die bieten oft einen miserablen Service.

Da gehe ich doch lieber in einen schönen sauberen Club, wo meist ein guter Service garantiert ist.

Oder mal im Ausgang oder z.b. an der Streetparade wo man mit 500Fr. auch mal ein heisses und unvergessliches Abenteuer erleben kann, Bedingung ist, dass man etwas kontaktfreudig ist und den Mut hat mit einem hübschen Girl in Kontakt zu treten.
Hallo Tom

Wie meinst du das mit 500.-- an der streetparade? Kann dir nich folgen, hoert sich aber interessant an

auf und (english) 6 punkt ch habe ich aber zwei heisse feger im niederdorf gefunden ; schau mal unter zuerich sued: megan und julia ... Sehen zu gut aus um wahr zu sein. SInd noch bis FR im niederdorf
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 19.07.2011, 21:22
Creatin Creatin ist offline
6profi Silber-Mitglied
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Zürich
Beiträge: 69
Standard

eddy von wo weisst du dass die 2 im Dörfli arbeiten? Und Tom33, wie gehst du an der Street Parade so auf Jagd? Habe dieses Jahr auch vor mal die Parade unsicher zu machen...vielleicht sogar mal wieder einen Gratis Fick mit einem Ausgangs Teeny zu machen
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 20.07.2011, 08:38
eddy eddy ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 26.05.2009
Ort: zürich
Beiträge: 22
Standard

hallo creatin

ich habe beiden angerufen, sie befinden sich beide dort in der häringer oder zähringerstrasse (kann mich nicht genau erinnern). aber ich bin mir voll unsicher ob das wirklich 100% frauen sind irgendwie haben die so was TS, mässiges was denkst du?
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 20.07.2011, 10:02
Creatin Creatin ist offline
6profi Silber-Mitglied
 
Registriert seit: 08.12.2009
Ort: Zürich
Beiträge: 69
Standard

Wäre sie TS würden sie das auch schreiben....geh einfach hin, bumse sie und dann schreibst du wie sich angestellt hat.
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 19.08.2011, 01:26
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Kein Verkehr und doch Verkehr...

Das nächtliche Fahrverbot an der Zähringerstrasse und Häringstrasse ist nun seit einigen Wochen in Kraft. Damit wollte man die WGs loswerden, die - legal ! - an der Häringstrasse sind, die unten in die Zähringerstrasse mündet. Den "Suchverkehr" wollte man unterbinden und den Hoteliers entgegenkommen, die ihre Gäste nicht mit den Night-Beauties konfrontieren wollen.

Das Resultat der Aktion?

Kaum Autos (obwohl es keine Barrieren hat wie im Kreis 4) - und WGs wie einst. Chic und fröhlich stehen sie nach wie vor (legal !) auf der Strasse und die Hotel-Gäste haben jetzt weniger Autoverkehr, doch den anderen Verkehr hat die Aktion der Stadt nicht im Geringsten eindämmen können.

Finde ich gut, denn das Niederdorf ist wohl das älteste Red Light Quartier der Stadt. Jeder, der dort ist, weiss, was möglich ist...
Miniaturansicht angehängter Grafiken
Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	domi.jpg
Hits:	402
Größe:	98,9 KB
ID:	12348   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	schild.jpg
Hits:	369
Größe:	96,3 KB
ID:	12349   Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	zähri.jpg
Hits:	381
Größe:	98,3 KB
ID:	12350  
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 19.08.2011, 08:39
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard

Die ganze Aktion war schlicht und einfach dumm und mal wieder ein typisch stadtzürcherischer Leerlauf. Er einzige Effekt ist, dass mal wieder die Bussenkasse gefüllt wird.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 19.08.2011, 09:20
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Denkfehler

@gandalf
Sie wollten den "Suchverkehr" unterbinden - aber der hat die Hotels ja gar nicht gestört. Die Hotels wollten die Girls nicht mehr. Sogar in Trip-Advisor und ähnlichen Foren schrieben die Gäste natürlich über diese Umgebung, besonders unsere etwas prüden US-Freunde !!

Die WGs gehen doch nicht von einer offiziellen Meile weg, es gibt ja bald keine Alternativen mehr. Sie haben Zimmer etc. dort und jeder von uns wusste auch früher, dass man in der Häring- oder Zähringerstrasse kaum parkieren kann. Auch ohne das Verbot parkierte man besser in der Gegend. Am Hirschengraben findet man Nachts oft gute Parkplätze.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 19.08.2011, 09:46
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard

Die Doppelmoral ist für die "US-Freunde" typisch. Zuerst die WG's vögeln und dann prüde Posts schreiben. Oder vielleicht doch umgekehrt?

Im Dörfli und insbesondere an der Häringstrasse hat es WG's (und Verkehr) seit ich denken kann - und das sind immerhin schon ein paar Jahrzehnte. Was soll also dieser Blödsinn. Ich ziehe auch nicht neben den Flughafen und beschwere mich über den Fluglärm.

Der Service im Dörfli ist meist lausig. Zwischendurch hat es aber doch immer wieder mal eine Perle. Unvergesslich wird mir mein erstes Deep Throat bleiben, das mir eine hübsche Tschechin mal verpasst hat. Leider konnte ich es mir in jungen Jahre nicht so oft leisten sie zu besuchen. Oder die fantastische grosse, schlanke Elisabeth am Stüssihof. Französin glaub ich. Für 50 Fränkli war ich rund fünf Stunden bei ihr. Sie hat mich ausgelaugt bis zum letzten Samentropfen und ich am frühen Morgen wieder an die Uni musste. Echt geil! Damals war ich noch topfit und gut im Saft. Weiss heute nicht mehr wieviele Male ich abgeschossen habe. Dann wollte sie mich noch privat Treffen. Aber damals hab ich in jugendlichem Leichtsinn noch kalte Füsse bekommen und die Gelegenheit sausen lassen. Trotzdem eine wunderbare Erinnerung :-)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 19.08.2011, 09:56
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard @gandalf

Ach, sehr viele Amerikaner sind nicht an Pay-Sex interessiert, ist ja auch in den USA schwer zugänglich....
Und Sex im Dörfli...? Nicht für mich, da ich ohne F-pur keinen Spass an der Sache habe. Gestern, als ich die Fotos machte, war ein Girl aus der Dominikanischen Republik dort, die man in den Playboy stellen könnte. Aber eben: Opti-Ficks sind oft enttäuschend.
Und meine Dörfli-Memories ?
Im einstigen Haus des Kino Wellenberg hatte es Wohnungen für die Stripperinen in den Night-Clubs. Die waren mir viel zu teuer in den Cabarets mit all dem Champagner und Nepp. So war ich ab und zu ab 2 Uhr vor dem Wellenberg und bekam für 200 Franken das Beste vom Beste...
vor der Aids-Zeit auch alles pur... damals, damals, damals....
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 19.08.2011, 10:33
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard @ chomi

Ja, gewiss viele. Aber alle die ich bisher hier herumführen sollte wollten früher oder später ins Puff und waren kaum zu halten. Definitiv! OK, ausser die, die grad dummerweise ihre Gattinnen dabei hatten und sich nur verstohlene Blicke leisten durften ;-)
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 22.08.2011, 06:51
Benutzerbild von check626
check626 check626 ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: CH
Beiträge: 1.108
Standard Prostitution: Zürcher Hoteliers wehren sich gegen Strichplan

Zitat:
Zitat von chomi Beitrag anzeigen
Das nächtliche Fahrverbot an der Zähringerstrasse und Häringstrasse ist nun seit einigen Wochen in Kraft. Damit wollte man die WGs loswerden, die - legal ! - an der Häringstrasse sind, die unten in die Zähringerstrasse mündet. Den "Suchverkehr" wollte man unterbinden und den Hoteliers entgegenkommen, die ihre Gäste nicht mit den Night-Beauties konfrontieren wollen.

Das Resultat der Aktion?

Kaum Autos (obwohl es keine Barrieren hat wie im Kreis 4) - und WGs wie einst. Chic und fröhlich stehen sie nach wie vor (legal !) auf der Strasse und die Hotel-Gäste haben jetzt weniger Autoverkehr, doch den anderen Verkehr hat die Aktion der Stadt nicht im Geringsten eindämmen können.

Finde ich gut, denn das Niederdorf ist wohl das älteste Red Light Quartier der Stadt. Jeder, der dort ist, weiss, was möglich ist...
Immer mehr Prostituierte drängen in Zürich vom Sihlquai ins Niederdorf – sehr zum Ärger der Anwohner und Hoteliers. Vor allem Letztere fürchten das Ausbleiben der Gäste und gehen deshalb jetzt auf die Barrikaden.

Bisher fand die Prostitution im Niederdorf vorwiegend in sogenannten Studios statt. Anwohner und Hotelgäste blieben von den anzüglichen Angeboten weitestgehend verschont. Doch in jüngster Zeit verschiebt sich die Strassenprostitution auch immer mehr in Richtung Niederdorf – mit all ihren negativen Konsequenzen.

Deshalb macht unter anderem Jean-Marc Bühler mobil gegen diese Entwicklung. Der Hotelier fürchtet um das Renommee seines Hauses und ausbleibende Gäste. Erste negative Einträge in Bewertungsportalen habe er schon feststellen müssen. Mittels einer Unterschriftenaktion will er jetzt deshalb erreichen, dass zumindest die Zähringerstrasse aus dem Zürcher Strichplan entfernt wird.
(sf/maiu)

http://www.videoportal.sf.tv/video?i...1-316748c68249
Anwohner, Hoteliers und Gewerbetreibende wehren sich gegen den Strassenstrich im Zürcher Niederdorf. (Schweiz aktuell, 28.07.2011)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 22.08.2011, 09:04
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard

@check626:
Bei allem Respekt, aber das ist totaler Blödsinn. Ich kenne das Dörfli seit über 30 Jahren. Zumindest seither hat es dort immer Strassenprostitution gegeben. Mal mehr, mal weniger.
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 22.08.2011, 09:40
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Niederdorf

Das Niederdorf ist in der Geschichte der Prostitution in Zürich ein wesentliches Gebiet.
Auch im neuen Strichplan ist "Stehen" an der Häringstrasse legal.




Wertes Fräulein, was kosten Sie?

Prostitution in Zürich 1875–1925

«Wertes Fräulein, was kosten Sie?» – das ist der hintergründige Blick hinein in die Zürcher Bordelle des 19. Jahrhunderts. Wie sind sie entstanden? Wie war die Lebenssituation der Prostituierten? Wer waren die Zuhälter und Mädchenhändler? Wie verhielt es sich mit der Doppelmoral der bürgerlichen Sittenwächter, mit dem Kampf gegen das Laster überhaupt? Das reich bebilderte Buch gibt spannende Antworten. Die Autorinnen und Autoren zeichnen ein anschauliches Bild dieser zwielichtigen Welt voll von lärmigem Vergnügen und heimlichem Begehren, aber auch brutaler Gewalt und kalter Frauenfeindlichkeit.

Medienreaktionen
«Das Sexgewerbe vor 1900 wies, wie die anschauliche Publikation zur Ausstellung zeigt, erstaunliche Parallelen zum heutigen Milieu auf. Das Spektrum der käuflichen Lust reichte von der illegalen Strassenprostitution über offizielle Bordelle im proletarischen Industriequartier oder im vergnügten Niederdorf bis hin zur Luxusdirne in der Villa am Zürichberg.» (Tages-Anzeiger)

Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht

Name:	10101_umschlag.jpg
Hits:	101
Größe:	9,9 KB
ID:	12385

Wertes Fräulein, was kosten Sie?
Prostitution in Zürich 1875–1925
Hg. Philipp Sarasin, Regula Bochsler, Patrick Kury im Auftrag des Schweizerischen Landesmuseums
2004, 190 Seiten, 55 farbige und 45 s/w-Abb., Format 20 x 27,5 cm, Broschur mit Klappen und eingelegter Audio-CD
ISBN 978-3-906419-70-1, Fr. 48.00,
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 23.08.2011, 08:11
Benutzerbild von check626
check626 check626 ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: CH
Beiträge: 1.108
Standard

Zitat:
Zitat von gandalf Beitrag anzeigen
@check626:
Bei allem Respekt, aber das ist totaler Blödsinn. Ich kenne das Dörfli seit über 30 Jahren. Zumindest seither hat es dort immer Strassenprostitution gegeben. Mal mehr, mal weniger.
servus gandalf, da hast du natürlich total recht. als teenager wurde ich dort entjungfert von einer dame von der strasse und das werde ich wohl nie vergessen.
mir ist einfach aufgefallen, dass die damen jetzt auch am seilergraben oben auf "fang" gehen. bisher erhaschte ich nur blicke aus dem fahrzeug. eine blonde dame gefällt mir besonders. sie ist gross gewachsen, schlank, blond, meistens dunkel gekleidet und schaut sehr appart aus.
da muss ich wohl auch mal wieder unauffällig vorbeispazieren
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 23.08.2011, 08:45
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard @check626

Ja, auch in der Nacht stehen dort jetzt zwei oder drei Super-Girls. Da die Autofahrer nicht mehr in die Zähringerstrasse fahren können und auch nicht in die Häringstrasse, ist das die einzige Möglichkeit, aus dem Auto gesehen zu werden....
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 23.08.2011, 09:45
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard

Zitat:
Zitat von check626 Beitrag anzeigen
servus gandalf, da hast du natürlich total recht. als teenager wurde ich dort entjungfert von einer dame von der strasse und das werde ich wohl nie vergessen.
mir ist einfach aufgefallen, dass die damen jetzt auch am seilergraben oben auf "fang" gehen. bisher erhaschte ich nur blicke aus dem fahrzeug. eine blonde dame gefällt mir besonders. sie ist gross gewachsen, schlank, blond, meistens dunkel gekleidet und schaut sehr appart aus.
da muss ich wohl auch mal wieder unauffällig vorbeispazieren
Hallo check626
Ja, die besagte Blondine ist mir auch schon aufgefallen. Bin gespannt auf Deine Erfahrung mit ihr. Trotzdem, die Damen dort sind für mich nur der Notnagel, wenn ich nach dem Ausgang noch Druck habe und die Clubs schon geschlossen sind. Der Service ist meistens schlecht, kein FO, keine ZK... wie in alten Zeiten.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 22.01.2012, 13:56
schmutzfink schmutzfink ist gerade online
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 10.05.2009
Beiträge: 148
Frage niemand da ...

war am Freitag auch kurz an der Häringstrasse schauen, aber ausser in den Schaufenstern war (in der Strasse) kein einziges Girl zu sehen ... haben die tatsächlich alle vertrieben oder liegt das einfach daran, dass es geregnet hat ...?
__________________
ich gehe um zu kommen ...
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 22.01.2012, 15:44
Benutzerbild von Schuppi
Schuppi Schuppi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 21.09.2011
Ort: Luzern
Beiträge: 400
Lächeln vertrieben

Zitat:
Zitat von schmutzfink Beitrag anzeigen
war am Freitag auch kurz an der Häringstrasse schauen, aber ausser in den Schaufenstern war (in der Strasse) kein einziges Girl zu sehen ... haben die tatsächlich alle vertrieben oder liegt das einfach daran, dass es geregnet hat ...?
Hallo Schmutzfink

Im TeleZüri lief letzte Woche ein Bericht, wonach die Hoteliers der Zähringerstrasse einen privaten Sicherheitsdienst engagiert haben, dieser hat den Auftrag, die Prostituierten zu vertreiben. Einige Hotels haben anscheinend bis zu 30% Einbussen, weil in den Internetbewertungen geschrieben steht, dass sich WGs ums Hotel aufhalten...

Auf auf politischer Ebene sind Vorstösse hängig, die den Strassenstrich aus dem Dörfli verbannen sollen.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 22.01.2012, 22:29
gandalf gandalf ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 26.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 329
Standard

Zitat:
Zitat von schmutzfink Beitrag anzeigen
war am Freitag auch kurz an der Häringstrasse schauen, aber ausser in den Schaufenstern war (in der Strasse) kein einziges Girl zu sehen ... haben die tatsächlich alle vertrieben oder liegt das einfach daran, dass es geregnet hat ...?
Ich war am Freitag auch da, hatte massenweise Girls. Bin aber wieder gegangen, da mir keine zugesagt hat.
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 12.06.2012, 23:30
erectus erectus ist offline
6profi Silber-Mitglied
 
Registriert seit: 23.07.2009
Beiträge: 89
Standard sarah

Ich sah Sarah im Schaufenster und trat ein.
Eine wirklich schöne Blondine mit hübschen Brüsten, freundlich und sinnlich.
Ich bezwang mich uns sagte, dass ich nicht so viel (100 Fr.) ausgeben wollte.
In einer guten Wurstbude nahm ich eine Currrywurst und pommes und ein Bier.
Die Sarah ging mir nicht aus dem Kopf und ich ging wieder hin, fest entschlossen, mit ihr zu ficken.
Lächelnd empfing sie mich und wir gingen in das kuschelige Fick-Paradies.
Sie wusch sich und verwöhnte mich.
Erst verwöhnte sie meinen kleinen Prinzen, der sich gut entfaltete mit erst zarten Mundmassagen, die dann intensiver wurden. Ich streichelte ihre Möse, was ihr gefiel.
Dann nahm ich sie in der Missionarsstellung und musste schon bald abspritzen.
Es war sehr schön mit ihr, so natürlich und Sarah war sehr lieb.
Sie ist aus Brasilien und blond und hellhäutig.
Eine liebe und sinnliche Frau!
Danke Sarah, ich komme gern wieder zu Dir!

Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 19.06.2012, 23:11
Benutzerbild von chomi
chomi chomi ist offline
6profi Gold-Mitglied
 
Registriert seit: 31.08.2008
Ort: Zürich
Beiträge: 1.623
Standard Vorsicht

Die Häringstrasse und die Zähringerstrasse sind ab 19 Uhr gesperrt, parkieren ist nicht einfach geworden. Aber Vorsicht:

Zitat:
Nachtfahrverbotskontrolle im Kreis 1

Am Mittwochabend, 13. Juni 2012, führte die Stadtpolizei Zürich an der Zähringerstrasse eine Kontrolle durch. 45 Fahrzeuglenkende hatten das Nachtfahrverbot missachtet.
Aufgrund von eigenen Feststellungen und Rückmeldungen aus der Bevölkerung führte die Stadtpolizei am Mittwochabend, ab 1900 Uhr während rund zweieinhalb Stunden an der Zähringerstrasse eine Schwerpunktkontrolle durch. Dabei mussten 45 Fahrzeuglenkende im Ordnungsbussenverfahren gebüsst werden, da sie trotz Nachtfahrverbot vom Seilergraben durch die Zähringerstrasse fuhren. Zwei Fahrzeuglenkende hatten zudem ihren Fahrzeugausweis nicht dabei und bei einem Fahrzeug war die Abgaswartung abgelaufen.
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 26.09.2012, 23:02
Quentin80 Quentin80 ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: zuerich
Beiträge: 24
Standard Heisses Ungarn Girl

War mit einem kollegen unterwegs und wollten uns das treiben in der strasse mal anschauen. mit glück gleich ein parkplatz gefunden und uns vor die schaufenster gestellt. viele girls rufen und winken zu und wollen, dass wir zu ihnen ins zimmer kommen. muss also schon ehrlich zugeben, dass es absolute top girls hat und es extremschwierig ist dem ganzen zu wiederstehen. aber durch unsere erfahrungen, weil doch meistens für viel geld total schlechter sex geboten wird, haben wir uns nicht weich kochen lassen und wollten zurück zum auto. auf dem weg bin ich an einer richtig hübschen ungarin vorbei und habe sie kurz angesprochen. wow, die hat es mir richtig angetan und kann sie nicht mehr vergessen. heute abend war ich echt nicht mehr in stimmung und hab sie im regen stehen gelassen.....jetzt aber wieder daheim, bereue ich es und überlege mir ob ich doch nicht morgen noch vorbei geh und dieses girl mir gönne. werde davon berichten oder wie man so schön sagt. to be continued.....;-)
gruss
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 27.09.2012, 23:51
Quentin80 Quentin80 ist offline
6profi Mitglied
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: zuerich
Beiträge: 24
Standard heisses ungarn girl teil 2

ich halte mein wort und hier kommt die vortsetzung.
nach der arbeit mich mit dem selben kollegen verarbredet und uns auf den weg gemacht um diese heisse ungarin zu finden.
gleich ganz in der nähe wieder einen parkplatz gefunden und uns wieder vor die schaufenster gestellt.....waren eigentlich wieder die gleichen girls anwesend....da hat bestimmt für jeden geschmack was. ich wollte mich aber nicht lumpen lassen und war nur nach der heissen blondine auf ausschau. prompt habe ich sie an der selben ecke wieder angetrofen und hab sie auch gleich wieder angesprochen.....sie hatte super heisse high-heels an, eine haut enge schwarze leggins einen hellbraunen pulover und dazu eine schwarze lederjacke.....also auch absolut stylisch angezogen....wäre mit ihr eigentlich gleich am liebsten abendessen gegangen oder in einen club.....bei diesem gedanken gang, merkt mann, dass ich mich auch total zu ihr hingezogen fühlte.;-) nach einem kurzen schwätzchen auf der strasse hab ich mich dann entschieden für 100.- 20 minuten mit ihr aufs zimmer zu gehen. als wir oben im zimmer angekommen sind, habe ich sie ausbezahlt und sie ist schnell raus und ich hab mich schon mal nackt aufs bett gelegt. also sie rein kam hat sie sich auch angefangen auszuziehen und ich muss sagen sie hat einen ahmmer körper....alles original wie gott sie erschuf und einfach einen richtig bumbastisch geilen arsch. da ich extrem gerne muschis lecke habe ich sie gebeten, dass sie sich hinlegen sollte und ich sie erst mal lecken werde.....sie hat die ganze zeit auch schön brav hingehalten.....nach einiger zeit, wollte ich, dass sie mir einen bläst....also gummi raus und rein in den geilen mund.....schönes deepthroat mit blickkontakt.....schön im seitlichen liegen noch die 69 stellung gemacht und nach genau 12 minuten hat sie mich angefangenzu reiten aber in stehender position......da geh ich immer voll ab.....wollte aber noch zum schluss einen positionswechsel machen und dann hab ich sie huckepack genommen....einfach vornerum. ;-)) bin kurz vor dem abspritzen und daher hab ich sie auf das bett gelegt und bin in der missionarsstellung in ihr gekommen, da waren die 20 minuten auch schon vorbei. diese frau ist der hammer und kann sie total empfehlen. leider ist sie nur noch 2 wochen in der schweiz und danach geht sie zurück nach budapest um da ihr studium abzuschliessen.......wenn das denn auch wahr ist. ;-)) wieder draussen auf der strasse nochmals kurz mit ihr gequatscht und ihr den tipp gegeben, dass sie mit ihrem körper und tollem aussehen eigentlich imglobe arbeiten soll und nicht auf der strasse. sie meinte, dass sie sich das überlegen werde und bei nächstem besuch in der schweiz vielleicht das auch machen würde. naja.....mal sehen. war ein tolles erlebnis.
gruss und guet fick!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:28 Uhr.


Copyright & Powered by
6profi.com
www.6profi.com